Geschichte

       
CFM Logo  

Die Produktpalette wurde erheblich ausgeweitet und umfasst nun eine breite Palette von Produkten für die Analytik, Biotechnologie bis hin zur pharmazeutischen Industrie. Die Cfm Oskar Tropitzsch GmbH ist als Händler dennoch durch verschiedene Beteiligungen der chemischen Produktion verbunden und ist international bekannt als ein Spezialist für die Suche nach seltenen und speziellen Chemikalien.

 
       

Gegründet
24. Juli 1788

 

Gründung der Chemische Fabrik W.C. Fikentscher durch Caspar W. Fikentscher; Die chemische Fabrik war die 1. industrielle Produktionsstätte in Deutschland.

       

1822

 

Johann Wolfgang von Goethe besucht die Chemische Fabrik W.C. Fikentscher und führt hier Versuche durch, um seine Farbtheorie mit praktischen Versuchen zu untermauern.

       

1891

 

Die Familie Fikentscher veräußert die Fabrik an die beiden Brüder Oskar Bruno und Curt Bernhard Tropitzsch.

 
       

1908

 

Fusariol: die weltweit erste Saatbeize erlangt die Marktzulassung durch deren Einsatz Hungerkatastrophen in Europa gestoppt werden.

       

1931

 

Die Chemische Fabrik W.C. Fikentscher wird in eine Aktiengesellschaft gewandelt und umbenannt in Chemische Fabrik Marktredwitz AG.

 
       

1974

 

Oskar Tropitzsch wird neuer Vorstandsvorsitzender der Chemischen Fabrik Marktredwitz AG.

       

1978

 

Die NASA vertraut bei Experimenten im Space Lab zur Züchtung von Monokristallen auf die hohen Qualitätsstandards der Chemischen Fabrik Marktredwitz AG und setzt für diese Experimente eine Quecksilberverbindung aus Bayern ein.

       

1985

 

Oskar Tropitzsch gründet die Cfm Oskar Tropitzsch e.K. und übernimmt Goodwill und Know-how der Chemischen Fabrik Marktredwitz AG.

       

1992

 

Cfm Oskar Tropitzsch e.K. beteiligt sich an der tschechischen Firma BOME s.r.o. um seine Marktpräsenz in Tschechien zu stärken. Darüber hinaus hat BOME s.r.o. spezielles Know-How für das Recycling von Amalgam und der qualitativ hochwertigen Herstellung von Amalgamkits/Systeme.

       

1994

 

GIHON Laboratories Químícos SRL, Argentinien ernennt Cfm Oskar Tropitzsch e.K. zum exklusiven weltweiten Distributor für das Produkt Thimerosal.

       

1996

 

Cfm Oskar Tropitzsch e.K. und GIHON Laboratories Químícos SRL, Argentinien verstärken Ihre Zusammenarbeit im Bereich anspruchsvoller Grignard Reaktionen.

       

1998

 

Cfm Oskar Tropitzsch e.K. sieht enormes Potenzial von Fermentationsprodukten für Forschung und Entwicklung, die Pharmaforschung und die pharmazeutische Industrie und erweitert entsprechend ihr Produktportfolio.

 
       

1999

 

Cfm Oskar Tropitzsch e.K. erweitert ihr Kundensegment um Homöopathische Firmen und bietet APIs, Excipients and Pharmarohstoffe mit kundenspezifischer Dokumentation an.

 
       

2000

 

Siddhi Vinayaka Spechem Pvt. Ltd., Indien und Cfm Oskar Tropitzsch e.K. vereinbaren eine enge Kooperation für die Vermarktung und den Vertrieb des Hauptproduktes D/L-Dithiothreitol.

       

2001

 

Cfm Oskar Tropitzsch e.K. und GIHON Laboratories Químícos SRL, Argentinien stärken Ihre Zusammenarbeit und realisieren gemeinsam Kundensynthesen.

 
       

2002

 

Cfm Oskar Tropitzsch e.K. und Siddhi Vinayaka Spechem Pvt. Ltd. weiten Ihre Kooperation aus und führen erfolgreich Auftragssynthesen von Pharmarohstoffen durch.

 
       

2004

 

Umzug in größere Geschäftsräume.

 
       

2005

 

Erweiterung des Produktsegments um natürliche und synthetische Toxine.

       

2006

 

Herr Steffen Tropitzsch verstärkt die Geschäftsleitung.

 
       

2007

 

Das Produktportfolio wird durch die Aufnahme von Phytochemikalien stark erweitert. Die Cfm Oskar Tropitzsch e.K. bietet neben Pflanzeninhaltsstoffen, Extrakten und Ölen auch Referenzsubstanzen an.

       

2008

 

1788 bis 2008 - von Alchemie zu LifeScienes: Die Cfm Oskar Tropitzsch e.K. feiert ihr 220 jähriges Firmenjubiläum.

       

2009

 

Enzyme und deren faszinierende Potenziale ermutigen die Cfm Oskar Tropitzsch e.K. diese neue Produktpalette aufzunehmen und spezielle Dienstleistungen rund um biocatalytische Prozesse dem Markt anzubieten.

       

2010

 

Ein starker Bedarf an Rohdrogen bestärkt die Cfm Oskar Tropitzsch e.K. ihr Produktportfolio um dieses Segment zu erweitern. Dazu zählen Blätter, Wurzeln, Knollen oder ganze Pflanzen; selbstverständlich unter Beachtung aller CITES Vorgaben.

 
       

2014

 

Am ersten Januar 2014 geht die Cfm Oskar Tropitzsch e.K in die Cfm Oskar Tropitzsch GmbH über. Steffen Tropitzsch wird zum Geschäftsführer bestellt.

 
       

2015

 

Payloads, High Potent API`s (HAPIs) zu Forschungszwecken werden in das Portfolio der Cfm Oskar Tropitzsch GmbH aufgenommen.
Mit diesem Schritt wird der verstärkten Nachfrage der forschenden Pharma-Industrie Rechnung getragen.

       

2016

 

Cfm Oskar Tropitzsch GmbH erhält die Unterstützung der Bill & Melinda Gates Foundation um zusammen mit dem Produzenten Gihon Laboratorios, Argentinien die weltweite Impfstoffversorgung zu gewährleisten.

       

2016

 

Wir sind stolz auf den Gewinn des Bayerischen Export Preises 2016 im Bereich Dienstleistung!

  • Milligramm bis Tonnen

    Aufgrund unserer langjährigen Erfahrungen sind wir uns der Tatsache bewusst, dass für die Forschung wenige Gramm, wenn nicht sogar Milligramm ausreichend sind. Sollten Sie an Substanzen interessiert sein, bitte fragen Sie bei uns an, unabhängig von den benötigten Mengen.

    Hat das Forschungsprojekt Erfolg und der Kunde benötigt größere Mengen, bereiten wir bereits im Vorfeld unsere Lieferanten darauf vor, dass das Scale-Up bereits abgeschlossen ist, bevor der Kunde Kilogrammmengen oder später Tonnenmengen benötigt.

    Die Investitionen für das Upscalen kann unser Lieferant rechtzeitig tätigen, weil er von der Cfm Oskar Tropitzsch GmbH über Marktentwicklungen laufend unterrichtet wird.

  • Produktsuche

    Unser breites Produktspektrum deckt eine Vielzahl von Kundenwünschen ab, jedoch begeben wir uns gerne auf die Suche nach Stoffen für unsere Kunden, die diese benötigen. Aufgrund unseres weltweiten Netzwerkes in über 60 Ländern können wir chemische Spezialitäten relativ kurzfristig anbieten.

    Sollten wir aktuell nicht anbieten können, so halten wir unseren Kunden auf dem Laufenden. Dieser Service ist kostenlos - auch wenn später kein Auftrag platziert wird.

  • Vermarktung von Produkten

    Product knowledge meets business know-how!

    Als weltweit tätiges Handelsunternehmen, das mindestens einmal pro Monat an den unterschiedlichsten Symposien, Fachkongressen oder Messen teilnimmt, bieten wir Universitäten, Instituten und Forschungseinrichtungen an, ihre Produkte und Ideen weltweit zu vermarkten.

    Zusätzlich suchen wir gerne für Ihr Patent potentielle Partner, die an einer Lizenzierung Interesse haben. Damit wir dies realisieren können, stehen wir im regelmäßigen Kontakt mit nahezu allen Global Playern der Pharmabranche.

  • Dokumentationen

    • Geburtsdatum der Schlange
    • Wie viele Nachkommen hatte die Schlange
    • Auflistung von eventuellen Krankheiten der Schlange
    • Mit welchen Medikamenten wurde die Schlange bei Krankheiten behandelt
    • Welche Impfungen hat die Schlange erhalten
    • Wie und mit was wurde die Schlange gefüttert
    • Mit welchen Mitteln wurde der Käfig gereinigt

    Sie benötigen für einen Rohstoff Ihres Projekts eine spezielle Dokumentation? Cfm Oskar Tropitzsch GmbH hat entsprechende Partner an der Hand, die diese Dokumentationen vorhalten können.

    Um die Leistungen in diesem Bereich zu veranschaulichen, hier das Beispiel eines unserer Lieferanten für ein spezielles Schlangengift, der folgende Daten dokumentieren kann:

  • Kundensynthesen

    Spezielle Projekte fordern spezielle Partner. In Zusammenarbeit mit unseren Produzenten bieten wir individuelle Kundensynthesen und Auftragsforschungen an. Selbstverständlich inklusive einer den Kundenwünschen entsprechenden Dokumentation (eDMF bzw. ASMF).

    Einer unserer Partner hat in den letzten 5 Jahren über 250 Moleküle entwickelt, deren Synthetisierung auf sehr hohem wissenschaftlichem Niveau durchgeführt wurde.

  • Suche von Zweitlieferanten

    Um Produktionsausfälle zu minimieren und die Abhängigkeiten von einzelnen Lieferanten zu minimieren, benötigen Hersteller Zweitlieferanten, die jederzeit einspringen können und selbstverständlich die gleiche Qualität liefern können, wie die Erstlieferanten.

    Cfm Oskar Tropitzsch e.K. begibt sich gerne auf die Suche nach einem zuverlässigen und qualitativ geeigneten Zweitlieferanten, der auch die unterschiedlichsten Audits bestehen wird.