Auf der Suche nach endogenen Proteinen

Dr. Johannes Broichhagenwww.broichhagenlab.com In seinen Vorlesungen, zusammengefasst in seinem Buch „Was ist Leben?“ beschrieb der Physiker Erwin Schrödinger in den 1940er Jahren, dass „der Ablauf der Lebensvorgänge in einem Organismus […] eine bewundernswerte Regelmäßigkeit und Ordnung [zeigt], die in der unbelebten Materie nicht ihresgleichen findet“.[1] Knapp 80 Jahre später sind wir heute noch immer auf […]

Mehr erfahren

Heilpflanze des Monats Juli: Wiesen-Bärenklau

Der giftige Bärenklau wuchert wieder in Bayern. Man entdeckt ihn überwiegend an Gräben, in Waldgebieten sowie an den Ufern von Bächen. Wo er einmal wächst, dort vermehrt er sich auch ziemlich rasant, weshalb er Naturschutzverbände regelmäßig in Alarmbereitschaft versetzt. Bärenklau: Hautkontakt mit der Pflanze unbedingt vermeiden Die vor ungefähr 120 Jahren aus dem Kaukasus nach […]

Mehr erfahren

Pflanze des Monats Juni: Roter Fingerhut

Heimisch ist der Rote Fingerhut, der zur Familie der Wegerichgewächse zählt, in Mittel- und Westeuropa. Da er auch als Zimmerpflanze beliebt ist, wird er zusätzlich kultiviert. Als zweijährige Pflanze erreicht er beachtliche Wuchshöhen bis zu zwei Metern. Die ovalen Blätter der Digitalis purpurea sind lanzenähnlich geformt, die Blüten sind violett oder pink. Den Roten Fingerhut […]

Mehr erfahren

Lupinen: pflanzliche Eiweißquelle

Die besonders eiweißhaltigen Samen aus Lupinen gelten schon lange als Alternative zu Soja. Langsam aber sicher erobern Lupinen-Produkte den Lebensmittelmarkt – und das nicht ohne Grund. Schon im alten Ägypten, etwa 2000 vor Christus, galt die Lupine als eines der wichtigsten Nahrungsmittel neben Getreide. Auch damals wusste man um die bitteren und schlecht verdaulichen Inhaltsstoffe, […]

Mehr erfahren

Kirschblüte – Pflanze des Monats Mai

Im Mai erfreuen viele Bäume und Sträucher jeden Naturliebhaber und Gärtner aufgrund ihrer üppigen Blütenstände. So auch der Kirschbaum, welcher im April und Mai seine schönsten Blüten zeigt. Die Kirschblüte sieht nicht nur atemberaubend schön aus, sondern hat auch eine besondere Bedeutung. Sie zeigt das Ende der kalten Jahreszeit an und gilt als Symbol für […]

Mehr erfahren

Chemie in der analogen Fotografie

Hinter der Herstellung eines Fotos steckt viel chemisches und physikalisches Know-how. Die Basis für die Entwicklung von Schwarz-Weiß- oder Farbfilmen bildet dabei die fotochemische Umwandlung von weißen Silberhalogeniden in schwarzes metallisches Silber. Der Farbfilm ist wesentlich komplexer aufgebaut als ein einfacher Schwarz-Weiß-Film. Jedoch haben beide Varianten eines gemeinsam: die Entwicklung der Negative sowie die Herstellung […]

Mehr erfahren

Get ready to meet us

Wir freuen uns darauf, Sie zu den folgenden Messen persönlich zu treffen und uns mit Ihnen austauschen zu können: CPhI North America,  17. bis 19. Mai 2022 BIO International Convention – Bavarian International Booth, 13. bis 16. Juni 2022, Cfm Oskar Tropitzsch – Booth # 4607-09 Diese Themen erwarten Sie: ADCs: 220 potential Payloads, Linkers, […]

Mehr erfahren

Die Tulpe – Pflanze des Monats April

Tulpen (Tulipa) gehören als größte Zwiebelblumengattung zur Familie der Liliengewächse. In Mittel- und Südeuropa, Vorder- bis Zentralasien und Nordafrika gibt es rund 150 verschieden wilde Arten. Die Gartentulpe wurde aus mehreren wilden Arten im Mittleren Osten kultiviert. Die einzige Wildtulpe, die in Deutschland zu finden ist, ist die Tulipa sylvestris. Die Inhaltsstoffe der Tulpe wirken […]

Mehr erfahren

Daptomycin – schlagkräftige Waffe gegen multiresistente Keime

Das Antibiotikum Daptomycin gilt oft als die letzte Waffe – es soll helfen, wenn andere Wirkstoffe aufgrund resistenter Keime versagen. Entdeckt und entwickelt wurde Daptomycin bereits vor 30 Jahren – doch die Wirkweise war nicht 100 Prozent geklärt. Inzwischen fanden Wissenschaftler der Universitäten Bonn und Amsterdam heraus, dass Daptomycin den Einbau wichtiger Bausteine in die […]

Mehr erfahren

Krokusse – mehr als Frühjahrsboten

Kaum ist die Natur aus dem Winterschlaf erwacht, zeigen sich erste Exemplare in Parks und Gärten und mache Arten setzen sogar im Herbst schon ein paar Farbtupfer: Krokusse. Die Gattung Krokus (Crocus) gehört zur Familie der Schwertliliengewächse (Iridaceae). Am weitesten verbreitet sind Sorten des Frühlings-Krokus (Crocus vernus), großblütige Zuchthybriden aus dem Gold-Krokus (Crocus chrysanthus), Balkan-Krokus […]

Mehr erfahren

Große Brennnessel als Heilpflanze des Jahres 2022

Vielen Gärtnern ist sie ein Dorn im Auge und wird das Unkraut bezeichnet, das es zu bekämpfen gilt – dabei ist sie vielfach positiv nutzbar: die Brennnessel. Sie zählt unter anderem zu den bewährten Mitteln in der Volksmedizin. Die Brennnessel-Arten wachsen als ein- oder mehrjährige krautige Pflanzen, manchmal auch als Halbsträucher. In Mitteleuropa erreichen sie […]

Mehr erfahren

Schneerose – Pflanze des Monats Februar

Helleborus niger Vielen ist sie unter dem Namen Christrose bekannt, manchmal auch als Schwarzer Nieswurz (Helleborus niger): die Schneerose. Sie gehört zur Familie der Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae). Mit ihren auffallend weißen Blüten ist sie auch als Gartenpflanze sehr beliebt. Die immergrüne und ausdauernde Pflanze erreicht Wuchshöhen von 10 bis 30 Zentimetern. Besonders beachtlich: Unter guten Bedingungen […]

Mehr erfahren