Antimon

Artikelnummer:

3000017

CAS No.:

7440-36-0

Formel:

Sb

Molekulargewicht:

121,76 g/mol

Antimon ist ein silberglänzendes und sprödes Halbmetall und ein auf der Erde selten vorkommendes Element. Der größte Teil des hergestellten Antimons wird zu Legierungen verarbeitet. Es dient unter anderem zur Härtung von Blei- und Zinnlegierungen. Des Weiteren führt Antimon auch zu einer lunkerfreien Herstellung von komplizierten Formen und Oberflächen, da sich das Metall beim Abkühlen der Schmelze ausdehnt. Andere Anwendungsbereiche für Antimon und seine Verbindungen sind in Farbpigmenten, als Katalysator zur Herstellung von Polyester und PET oder als Flammschutzmittel und als Bestandteil von flammfesten und flammhemmenden Farben, Kunststoffen und Textilien.

Antimon-III-Bromid
ARTIKELNUMMER: 3250517
CAS NO.: 7789-61-9
FORMEL: SbBr3
MOLEKULARGEWICHT: 361,47 g/mol
zum Produkt
Antimon-III-Chlorid
ARTIKELNUMMER: 3250142
CAS NO.: 10025-91-9
FORMEL: SbCl3
MOLEKULARGEWICHT: 228,12 g/mol
zum Produkt
Antimon-III-Oxid
ARTIKELNUMMER: 3250226
CAS NO.: 1309-64-4
FORMEL: Sb2O3
MOLEKULARGEWICHT: 291,52 g/mol
zum Produkt
Antimon-III-Sulfid
ARTIKELNUMMER: 3250255
CAS NO.: 1345-04-6
FORMEL: Sb2S3
MOLEKULARGEWICHT: 679,43 g/mol
zum Produkt
Kalium-Antimonyl-Tartrat
ARTIKELNUMMER: 3250118
CAS NO.: 28300-74-5
FORMEL: C8H4K2Sb2O12*3H2O
MOLEKULARGEWICHT: 667,87 g/mol
zum Produkt
Voriger
Nächster

Informieren Sie sich über
Antimon

Metalle

Metalle stellen mit einem Anteil von ca. 80 % die größte Gruppe der Elemente. Man kann sie in Leicht- und Schwermetalle untergliedern, wobei als Beispiele für erstere Aluminium (Al) und ...

Mehr erfahren

Metalle & Metallverbindungen

Metalle stellen mit einem Anteil von ca. 80 % die größte Gruppe der Elemente. Man kann sie in Leicht- und Schwermetalle untergliedern, wobei als Beispiele für erstere Aluminium (Al) und ...

Mehr erfahren