Michael Schäffler

Jeden Monat stellen wir Ihnen eines der Team-Mitglieder bei Cfm vor. Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen unseres Alltags. Den Anfang macht Projektmanagemer und Prokurist Michael Schäffler.

Er gehört seit 1997 zu Cfm und bereichert das Team mit geballter Erfahrung. Nach seiner kaufmännischen Ausbildung folgten viele Weiterbildungen im kaufmännischen, aber auch im chemischen und technischen Bereich. 

Herr Schäffler, wie sieht Ihr Alltag bei Cfm aus?

„Selbst nach so vielen Jahren wird es nie langweilig – jeden Tag warten neue Aufgaben, interessante Herausforderungen und spannende Projekte auf mich. Im Kern geht es meist darum, die Entwicklung von neuen Medikamenten zu unterstützen für Krankheiten, für die es bisher noch keine Behandlungsmöglichkeiten gibt. Das kann alles Mögliche sein – von der Beschichtung von Medizinprodukten bis hin zur Gentherapie und ADCs.“

Was waren die bisher besten Momente bei Cfm?

„Aufträge zu gewinnen, für die man lange gekämpft hat, Weihnachtsfeiern, die Einweihung unseres neuen Firmengebäudes 2018 und vor allem: die gesamte Entwicklung der Firma miterleben und mitgestalten zu dürfen.“

Was macht das Arbeiten bei Cfm so besonders?

„Zum einen die freundschaftliche Beziehung zu unseren Kunden, nette Kollegen, ein angenehmes und modernes Ambiente, tolle Chefs, familiäre Atmosphäre und viel Freiraum für die persönliche Entwicklung. Zum anderen aber auch die Möglichkeit, mit unserer Arbeit so viel Positives zu bewegen und kranken Menschen Therapiemöglichkeiten zu verschaffen. Außerdem begeistert es mich, dass ich durch meinen Job die ganze Welt und viele verschiedene Kulturen kennenlernen darf. Im Prinzip ist meine Arbeit auch gleichzeitig mein Hobby.“

Bei so einem bewegten Cfm-Alltag – wie sieht da die Freizeit aus?

„Ich bin gerne mit dem Rennrad unterwegs – natürlich OHNE E-Antrieb, fahre gerne Ski und bin Imker.“

Gibt es ein Lieblings-Reiseziel?

„Die Welt ist mir genug…“

Weitere News


Flammschutzmittel – verborgene Lebensretter

Flammschutzmittel, auch „Brandhemmer“ genannt sind Stoffe, die die Ausbreitung von Bränden einschränken, verlangsamen oder verhindern sollen. Sie kommen überall dort zum Einsatz, wo sich potenzielle Zündquellen befinden: von elektronischen Geräten...

Mehr erfahren