Mycotoxins

Mykotoxine für die Analytik

Mykotoxine: Analytik aus Marktredwitz für die Welt. Der Begriff Mykotoxine bezeichnet giftige Stoffwechselprodukte, die von Schimmelpilzen gebildet werden. Auf Grund ihrer Giftigkeit für Mensch und Tier zählen Mykotoxine zu den unerwünschten Kontaminanten in Nahrungs- und Futtermitteln. Bis heute sind ~ 250 Schimmelpilzarten bekannt, die mehr als 300 Mykotoxine bilden. Damit Sie ihr Brot, ihr Müsli oder ihre Milch bedenkenlos genießen können, bietet die Cfm Oskar Tropitzsch GmbH Referenzsubstanzen zur Analyse dieser gefährlichen Schimmelpilz an. Kunden in aller Welt vertrauen auf unsere Referenzsubstanzen. Wir haben unser Portfolio erweitert und bieten nun neben der kristallinen Form, diese auch in Lösung oder als deuterierte oder C13 markierte Substanzen an. Mehr erfahren Sie auch unter: https://www.cfmot.de/unsere-dienstleistungen/fermentationsprodukte/#isotopenmarkierte-mykotoxin-referenzstandards

Weitere News


Mykotoxine

Mykotoxine (Schimmelpilze) sind sekundäre Stoffwechselprodukte von Schimmelpilzen, die eine hochtoxische Wirkung auf Mensch und Tier haben. Zu der Gruppe der Mykotoxine gehören unter anderem Aflatoxine, Fumonisine, Fusarium-Toxine und Ochratoxine. Diese ...

Mehr erfahren

Mykotoxine Standard Lösungen

Cfm Oskar Tropitzsch GmbH bietet Ihnen, neben den Mykotoxin-Feststoffen, Mykotoxin-Standard-Lösungen an. Sie erhalten einsatzbereite Lösungen, welche ohne weiteren Arbeitsaufwand direkt in Ihrem Labor zur Analytik verwendet werden können. Um die hohen ...

Mehr erfahren