Verrucarin A in der Krebs-Therapie

Bauchspeicheldrüsen-Krebs (duktales Pankreas-Adenokarzinom / PDA) ist eine der am schwierigsten zu behandelnden Krebsarten. Gängige Chemotherapeutika bewirken hier oft nur eine kurzzeitige Besserung der Symptome und haben erfahrungsgemäß leider nur eine geringe Auswirkung auf das Genesen der Patienten. Hier sind dringend neuartige Therapieansätze gefragt.

Hier kommt Verrucarin A ins Spiel. Trichothecene sind Mykotoxine, die die Proteinsynthese hemmen und in den Zellen von Säugetieren ribotoxische Stressreaktionen verursachen. Verrucarin A (VC-A) ist ein makrocyclisches Mykotoxin vom Typ D. Es hemmt die Zellproliferation und sorgt für Apoptose in Brustkrebszellen. 

Verrucarin A und seine starke Anti-Tumor-Aktivität

Auch auf PDA-Zellen hat Verrucarin A Einfluss. Hier beobachtet man eine starke Antitumor-Aktivität. Verrucarin A hemmt stark die Proliferation und blockiert Zellen in der S-Phase. Die Blockierung des Fortschreitens des Zellzyklus geht einher mit der Hemmung der Zellzyklus-Regulationsproteine Cyclin D1, Cyclin E, Cyclin-abhängige Kinasen (cdks) cdk2, cdk4 und cdk-Inhibitor WAF1 / 21.

Verrucarin A verursacht Apoptose in PDA-Zellen, wie die vermehrte Annexin V-FITC-Bindung, Spaltung von Poly (ADP-Ribose) -Polymerase 1 (PARP-1) und Procaspasen-3, -8 und -9 zeigt. Ebenfalls verursacht VC-A die mitochondriale Depolarisation und Freisetzung von Cytochrom c und hemmt Proteine der Bcl-2-Familie, die die Apoptose regulieren (Bcl-2, Bcl-xL, Bax und Bad).

Verrucarin A reduziert Apoptose-Hemmstoffe

Darüber hinaus reduziert Verrucarin A die Apoptose-Hemmstoffe Survivin und c-IAP-2. Es reguliert die Expression von Prosurvival-Phospho-Akt (p-Akt), Kernfaktor κB (NF-κB) (p65) und Säugerziel von Rapamycin (p-mTOR) -Signalproteinen und ihren nachgeschalteten Mediatoren herunter.

Abschließend lässt sich sagen: Die Forschungsergebnisse zeigen eine starke antiproliferative und Apoptose-induzierende Aktivität von Verrucarin A für PDA-Zellen durch Stillstand des Zellzyklus und Hemmung des prosurvivalen (antiapoptotischen) AKT / NF-κB / mTOR-Signals.

Wir können Verrucarin A in Bulk-Mengen liefern und freuen uns auf Ihre Anfrage. Egal ob telefonisch oder direkt über unser Kontaktformular.

Bildquelle: www.medicinicalgraphics.de / Creative commons – Attribution-NoDerivatives 4.0 International (CC BY-ND 4.0)

Weitere News


Karin Bayer

Die gelernte Marketingmanagerin (AKAD Zertifikatsstudium) gehört seit Sommer 2020 zum Cfm-Team und ist damit das neueste Mitglied. Sie sorgt dafür, dass Kunden und Interessenten mit News rund um Cfm versorgt...

Mehr erfahren