Heilpflanze des Monats September

Zingiber officinale

Das Rhizom der Ingwerpflanze (zingiberis rhizoma) wird, vor allem in Süd-Ost-Asien, schon lange als Gewürz- und Heilmittel verwendet. Dort wird auch der Ursprung des Ingwers vermutet, wobei er heutzutage in den meisten Ländern mit tropischem Klima angebaut wird.

Seinen typisch scharfen Geschmack erhält der Ingwer durch Gingerole, welche im chemischen Aufbau ähnlich zu Capsaicin und Piperin, den Stoffen die Chilischoten und schwarzem Pfeffer ihre jeweilige Schärfe verleihen, sind. Durch Dehydratisierung können aus Gingerolen Shangaole erhalten werden, welche in etwa drei Mal schärfer sind.

Den Gingerolen und Shangaolen werden antioxidative, entzündungshemmende, antiemetische sowie anregende Effekte auf die Magensaft-, Speichel- und Gallenbildung sowie die Darmfunktion zugesprochen. Insbesondere in der traditionellen asiatischen Medizin werden sie daher zur Behandlung von Rheuma, Muskelschmerzen und Erkältungen verordnet

Weitere News


Sebastian Burger

Berufsverkehr am Morgen ist für ihn ein Fremdwort, denn er hat den kürzesten Weg zur Arbeit. Dreimal in die Pedale getreten, sitzt er schon fast am Schreibtisch: Sebastian Burger. Seit seiner...

Mehr erfahren